Süßes Frühstück

CRUFFINS MIT KANDIERTEN ROSENBLÜTEN

ZUTATEN für 6 Cruffins
1 P. Croissant-Teig (Dose)

3 Stück Schokolade
3 TL Rosenmarmelade
1 Eidotter zum Bestreichen

ZUBEREITUNG
Croissant-Teig aus der Dose nehmen, in 6 Dreiecke teilen.
Drei Dreiecke mit je 1 TL Marmelade füllen, die anderen drei mit einem Stück Schokolade (wer mag, auch mit Nutella). Zusammenrollen wie ein Croissant.
Jeweils ein gefülltes Croissant schneckenförmig eindrehen und in eine leicht gefettete Muffinform einlegen.
Im vorgeheizten Backrock bei 200° C ca. 12-15 Minuten backen.
Ev. mit Staubzucker bestreuen und noch warm genießen.

TIPP
Croissant-Teig kann man natürlich auch selber machen. Für ein schnelles Frühstück dauert das aber zu lange, weshalb ich hier zum Fertigprodukt gegriffen habe (z.B. von Knack&Back).
Die Cruffins schmecken natürlich auch ungefüllt köstlich.

♥♥♥

DUTCH BABY PANCAKE: OFENPFANNKUCHEN MIT KARAMELLISIERTEN KAKI

ZUTATEN für 2 Personen
2 vollreife Kaki (Persimon, Sharon)
1 TL Lebkuchengewürz
20 g Butter
35 g brauner Zucker oder Kristallzucker

3 Eier
110 g Mehl
1 Prise Salz
etwas Vanille (flüssig oder gemahlen)
150 ml Milch

Staubzucker
Beeren und Kokoschips

ZUBEREITUNG
Kaki schälen und in Spalten schneiden. Etwa eine halbe Frucht zur Dekoration zur Seite legen, die restlichen Kakispalten mit Lebkuchengewürz bestreuen.
Backrohr auf 180 °C vorheizen.
In einer ofenfesten Pfanne Butter schmelzen, Zucker einstreuen und rühren, bis er sich auflöst. Die Kakispalten einlegen und einmal wenden. Vom Herd nehmen, damit sie nicht zu weich werden.
Für den Pfannkuchen die Eier verquirlen, das Mehl, Salz und Vanille sowie ca. 50 ml Milch dazugeben und mit dem Schneebesen gut verrühren, dann erst die restliche Milch unterrühren (damit das Mehl nicht klumpt).
Den Teig über die karamellisierten Kakispalten gießen. Die Pfanne ins heiße Rohr stellen und ca. 20 Minuten backen.
Aus dem Rohr nehmen, zuckern und mit den beiseite gelegten Kakispalten, Himbeeren und Kokoschips garnieren. Sofort servieren.

TIPP
Das Karamellisieren der Kaki kann auch im heißen Backrohr gemacht werden. Ich mache es auf der Herdplatte, da habe ich den Zucker und die Früchte im Auge.
Die ofenfeste Pfanne sollte einen mindestens 3 cm hohen Rand haben, da der Pfannkuchen stark aufgeht. Sobald er aus dem Rohr genommen wird, fällt er in der Mitte rasch zusammen.

♥♥♥

ROSEN-FRENCH-TOAST

S&R-French-Toast

ZUTATEN für 2 Personen
250 ml Milch
1-2 Eidotter
2-3 Scheiben Brioche oder Toastbrot
Rosenzucker (oder Staubzucker)
Himbeeren, Erdbeeren
1-2 Tl Butter zum Backen

ZUBEREITUNG
Milch und Eidotter vermengen, Toastscheiben eintauchen und beidseitig je 2 Minuten in einer Teflonpfanne braten.
Mit Rosenzucker bestreuen und mit Beeren und Rosenblüten garnieren.

Angerichtet habe ich auf romantischen skandinavischen „Audrey Grey“-Tellern von GreenGate (erhältlich z.B. bei marythefairy.at).

♥♥♥

HIMBEER-CROISSANT-SCHNECKEN

himbeercr5ZUTATEN für 3–4 Personen
1 P. Knack&Back-Frischteig-Hörnchen

125 g Himbeeren
2 TL Kristallzucker

ca. 80 g Philadelphia-Frischkäse
1 EL Staubzucker
Vanille, gemahlen

Flüssige Butter
ev. 1 Eidotter

1 EL Philadelphia-Frischkäse
3 EL Rosensirup (oder Kondensmilch)

ZUBEREITUNG
Backrohr auf 180° C vorheizen. Backform mit flüssiger Butter ausstreichen.
Frischteighörnchen entrollen und in 3 Längsstreifen teilen.
Himbeeren leicht zerdrücken und mit Zucker vermischen.
Frischkäse, Staubzucker und Vanille verrühren.
Den Frischteig mit der Frischkäsemischung bestreichen und die Himbeeren in der Mitte des Teigstreifens auflegen. Alle rouladenförmig einrollen. Mit einem scharfen Messer oder Brotmesser jede der drei Teigrollen in ca. 5–6 Stücke schneiden und in die Backform setzen. Die Schnecken 12–15 Minuten backen.
In der Zwischenzeit ca. 1 EL Frischkäse mit Rosensirup (alternativ mit Milch und Zucker oder Kondensmilch) cremig rühren. Mit einem Löffel über die fertig gebackenen Schnecken gießen. Noch warm servieren.

TIPPS
Die Ränder der Schnecken mit flüssiger Butter bestreichen (ähnlich wie bei Buchteln, damit sie später leichter zu trennen sind). Beim Einsetzen nicht zu eng aneinanderdrücken, da sie etwas aufgehen.
Oberseiten mit Eidotter bestreichen, dann bekommen sie eine schöne Farbe.

♥♥♥

HIMBEER-GRIESSSCHAUM

ZUTATEN für 2 kleine Portionen
200 g Himbeeren
40 g Kristallzucker
200 ml Wasser
200 ml Vollmilch
55 g Grieß
etwas Vanille aus der Mühle

Beeren zur Dekoration
4 EL Löffel Vollmilch
1–2 EL Granola oder Knuspermüsli
ev. einige getrocknete Kornblumenblüten

ZUBEREITUNG
Himbeeren mit Zucker und Wasser 3–4 Minuten köcheln, bis die Himbeeren zerfallen. Vom Herd nehmen und die Himbeermasse durch ein Sieb drücken. Das Himbeerwasser auffangen, die Kerne entsorgen.
Das Himbeerwasser mit der Milch verrühren und aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Grieß einrühren, wieder auf den Herd retour stellen und unter ständigem Rühren einige Minuten weiter köcheln. Vanille unterrühren und einige Minuten quellen lassen.
Den überkühlten Himbeergrieß mit einem Mixer cremig aufschlagen.
Grießschaum in 2 Schälchen füllen. Den Rand der Schale mit etwas Milch begießen und mit Beeren und Granola dekorieren.

TIPP
Bei Verwendung von Ruckzuck-Grieß wird die aufgekochte Himbeermilch über den Ruckzuck-Grieß gegossen und nicht weiter gekocht. Brei nur einige Minuten quellen lassen. Danach wie oben weiterverfahren.
Hier geht’s zum Rezept von selbst gemachter Granola.

♥♥♥

PANCAKES MIT ROSENGELEE

ZUTATEN für 2 Personen
150 g Mehl, glatt
1 EL Backpulver
1 TL Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (M–L)
200–220 ml Milch
25 g weiche Butter
ev. etwas rote Lebensmittelfarbe

ca. 2 EL Öl zum Backen

Rosengelee

ZUBEREITUNG
Mehl mit Backpulver, Zucker und Salz vermischen, eventuell durch ein Sieb drücken, falls das Mehl Klümpchen hat. Ei und Milch zugeben und gut verrühren. Die weiche Butter und ev. ein wenig rote Lebensmittelfarbe unterrühren.
Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Je ½ Schöpfkelle Teig eingießen und die Pancakes beidseitig ca. 2 Minuten backen. Warm halten, bis alle gebacken sind.
Pancakes übereinanderlegen. Mit Staubzucker bestäuben und mit Rosengelee servieren.

TIPP
Damit die Pancakes gleichmäßig rund werden, den Teig in eine gefettete runde Form eingießen, z. B. Silikon- oder Metallring für Spiegeleier.

♥♥♥

RED VELVET PANCAKES

ZUTATEN für 4 Personen
280 g Mehl, glatt
1 TL Trockenhefe
1 TL Zucker
1 Prise Salz
3 Eier (M)
400 ml Milch
4 EL weiche Butter
etwas rosa oder rote Lebensmittelfarbe (bzw. Roter Rübensaft)

ca. 4 EL Öl zum Backen

Ahornsirup, Staubzucker

1 Rippe weiße Schokolade
1 EL Frischkäse
weiße Candy Melts

ZUBEREITUNG
Pancakes: Mehl mit Hefe, Zucker und Salz vermischen und durch ein Sieb drücken, damit keine Klumpen entstehen.
In die Mitte der Mehl-Mischung Eier und Milch geben. Alles verrühren. Die weiche (oder zerlassene, nicht heiße) Butter und die rote Lebensmittelfarbe unterrühren. Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Je ½ Schöpfkelle Teig eingießen und die Pancakes beidseitig ca. 2 Minuten backen.
Warm halten, bis alle gebacken sind.
Je 3–4 Pancakes übereinanderlegen. Mit Staubzucker bestäuben und mit Ahornsirup oder Cream-Cheese-Sauce servieren.
Cream Cheese Sauce: weiße Schokolade über Wasserbad (nur heißes Wasser, nicht kochen) schmelzen, 1 EL Frischkäse unterrühren. Bis zum Servieren über Wasserband warmhalten, sonst stockt die Masse. Die Sauce streifenförmig über die Pancakes gießen und diese mit weißen Schoko-Melts bestreuen.

TIPPS
Pancake-Herzen: Die Masse zum Backen in herzförmige Spiegelei-Formen (Formen einfetten oder mit Backspray einsprühen) eingießen.
Möchte man die Pancakes eher dicker, sollte man die Milchmenge um bis zu 100 ml reduzieren. Wer sie eher dünn wie Pfannkuchen mag, erhöht die Milchmenge um bis zu 100 ml.
Backtipp: Damit die Pankcakes rosa oder rot bleiben und außen nicht zu braun werden, sollte man sie langsam backen und zwischendurch die Pfanne immer mal wieder mit Küchenrolle auswischen.
In Amerika werden Pancakes mit Ahornsiurp und 1 Kugel Butter serviert.

♥♥♥

ROSEN-WAFFELN MIT HIMBEEREN UND TOPFENCREME

ZUTATEN für 4 Waffeln
60 g weiche Butter
30 g Zucker
½ P. Vanillinzucker
2 Eier
125 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 Prise Salz
etwas abgeriebene Orangenschale
100 g Buttermilch

4 EL Exquisa Quark Creme 0,2% natur (oder Halbfett-Topfen)
2 EL Rosenzucker

Himbeeren
Pistazien, gehackt
einige getrocknete Rosenblütenblätter
Minze, Staubzucker

ZUBEREITUNG
Butter, Zucker, Vanillinzucker und Orangenschale schaumig rühren. Die Eier einzeln untermengen, Mehl, Backpulver und Salz dazumischen, die Buttermilch unterrühren.
Am gefetteten und vorgeheizten Waffeleisen vier Waffeln backen (je ca. 2–3 Minuten).
Topfencreme mit Rosenzucker verrühren und je 1 EL auf eine Waffel geben.
Himbeeren, gehackte Pistazien und die in Streifen geschnittenen Rosenblüttenblätter aufstreuen, mit Staubzucker bestreuen und einem Minzblatt garnieren. Noch warm servieren.

TIPP
Anstelle der Topfen-/Quarkcreme kann man auch aufgeschlagenes Obers verwenden. Ebenso herrlich schmecken die Waffeln mit einem Topping aus pürierten Früchten oder einem Beerensalat.
Zum Frühstück die Waffeln nur mit Zimt-Zucker oder Rosenzucker bestreuen oder mit Ahornsirup übergießen.
PS: Den Teig kann man ohne weiteres bereits am Vortag zubereiten und in einem verschließbaren Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Nicht jeder will vor dem Frühstück schon den Mixer in Gang setzen. 😉