Schlagwort-Archive: Protein

Hanfpower: Hanfbrot, Hanfbutter, Hanf-Cookies, Hanföl & CBD-Öl

Dass Hanfsamen ein echtes Kraftpaket sind, weiß man schon länger. Dennoch hat dieses Superfood den Durchbruch noch nicht geschafft. Hanf wird immer noch mit Drogen & High-Sein in Verbindung gebracht. Dabei sind diese Powerkörner voller gesunder Fette, leicht verdaulicher Proteine, essentieller Aminosäuren, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Geschält oder ungeschält, die perfekte Zutat für Hanfbrot. Und noch ein wesentliches Argument: Hanfsamen beugen Krankheiten vor und bekämpfen Entzündungen.
Auch die selbstgemachte Hanfbutter kann unbesorgt auf den Speiseplan gesetzt werden. Sie stammt aus Nutzhanfpflanzen, die einen verschwindend geringen THC-Anteil enthalten.

Hanfbrot4

Hanfbrot mit Hanfmehl und Hanfsamen

Hanfbrot schmeckt fein nussig und passt ideal zu würzigem Käse und anderen herzhaften Brotbelägen.
Weil Hanfmehl einen hohen Fettgehalt hat und auch einen intensiven Geschmack, muss es mit anderem Mehl gemischt werden. Ich habe es mit Dinkelvollkorn- und Dinkelmehl ergänzt.

Hanfprodukte2.jpgHanfmehl gibt es ebenso wie Hanfsamen oder Hanföl in Bio- und Drogeriemärkten und findet langsam auch im gut sortierten Lebensmittelhandel Einzug.

Hanfbrot-Teig.jpgHanfbrot2Durch die Verwendung von Hefe als Triebmittel ist dieses Brot auch für Brotback-Anfänger geeignet. Buttermilch und Topfen/Quark machen es besonders luftig und saftig. Auf meiner Brot-Seite findet ihr auch eine Variante mit einem kräftigen Körnermix, ein Hanf-Saaten-Brot.

Das Hanfbrot-Rezept gibt es hier als Download.


Hanfbutter aus getrockneten Nutzhanfblüten

Hanfbutter5Hanfbutter-ZutatenHanfbutter1Für die Hanfbutter werden samenlose, getrocknete Blüten des Cannabis sativa verwendet. Nutzhanf enthält im Unterschied zu anderen Hanfsorten (Cannabis indica) weniger als 0,2% THC, dafür aber wertvolle Cannabinoide.
Das Grundrezept für die Hanfbutter stammt aus dem Buch „Heilender Hanf“ .

Hanfbutter-Rezept hier downloaden.


Hanf-Cookies

Cannabis-Cookies3Cannabis-Cookies5Mit den Hemp Cookies aus Hanfbutter liege ich voll im Trend. Cannabidiol entwickelt sich gerade zum Lifestyle-Produkt. Cannabis auf der Pizza, Cannabis im Kuchen  … 😉
Seit einiger Zeit hat die Wiener Konditorei Aida Süßigkeiten mit CBD-Öl im Programm. In Amerika gilt CBD schon als Wundermittel. Ja, nahezu als Mittel gegen fast alles!

Rezept Hanf Cookies hier downloaden.


Hanföl ist nicht gleich Hanföl

Im Unterschied zu dem aus den Hanfnüssen gepressten Hanföl mit wertvollen Inhaltsstoffen wird das medizinisch wirksame CBD-Öl aus den Hanfblüten destilliert, welche in Österreich und Deutschland nur von geprüften Landwirten kontrolliert angebaut werden dürfen.
Kalt gepresstes Bio-Hanföl aus Hanfsamen hat einen nussigen, etwas herben und leicht grasigen Geschmack und passt gut zu Gemüse, Rohkost, Suppen, Blattsalaten, Kohl und Hülsenfrüchten oder Kartoffelgerichten. Es enthält eine große Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren, davon Omega-3. In Bio-Qualität wird es beispielsweise von der Ölmühle Fandler in Pöllau/Steiermark produziert.

NutzhanfpflanzenBio-HanfoelCBD-Oel-A-WareCBD (Cannabidiol) ist neben THC der bekannteste Wirkstoff der Hanfpflanze. Hanf enthält über 480 bekannte Wirkstoffe und mehr als 60 Cannabinoide. Diese haben im Unterschied zu THC keine psychoaktive Wirkung, sind also nicht berauschend und unterliegen keiner rechtlichen Beschränkung. CBD soll gegen Schlafstörungen, Ängste, Entzündungen und Schmerzen helfen. Welche Menge es dazu braucht, will aber keiner so recht sagen.
Zertifiziertes Bio-CBD-Öl ist – inklusive guter Beratung – in der Saint Charles Natur-Apotheke in Wien (oder auch in Berlin) erhältlich. Ärzte, die eine Behandlung mit Cannabinoiden unterstützen, findet man für Österreich bei CAM bzw. für Deutschland hier.


Hanfpower

Hanfkekse4Frisch gestärkt mit Hanfbrot gehe ich in die Weihnachtskekse- und Plätzchen-Backsaison. Einige neue Rezepte wie diese Hanfkekse mit Glühweingeleefüllung gibt es bereits. Zahlreiche weitere Keksrezepte, darunter auch Omas weltbeste Vanillekipferl, findet ihr auf meiner Kekse&Weihnachtsbäckerei-Seite.
Denn: „Erst wenn 20 Sorten am Keksteller sind, ist Weihnachten!“

Heilender Hanf: Hanfkekse mit Glühweingelee & Hanfmuffins

Hanf (lat. Cannabis) ist eine uralte Kulturpflanze und wird gerade wiederentdeckt. Zu Hanfmehl, Hanfprotein und Hanföl verarbeitete Produkte aus den Hanfnüssen enthalten gesunde Fette und leicht verdauliche Proteine sowie Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe. Hanfprodukte sind im Drogerie- oder Biomarkt erhältlich. Ganz legal, versteht sich! 😉 Und so habe ich die Weihnachtskekse-Backsaison mit der Zubereitung von Hanfkeksen und Hanfmuffins eröffnet.

Hanfkekse-Tannenbaum3.jpgHanfkekse-Tannenbaum1

Hanfsamen und Hanfmehl

Hanfmehl wird wie Hanfprotein aus den – bei der Hanfölgewinnung übrig bleibenden – Hanfsamenresten hergestellt. Es enthält alle Aminosäuren, die der menschliche Körper benötigt und hat daher eine hohe biologische Wertigkeit. Es ist leicht verdaulich und für Milchproteinallergiker und aktive Menschen ein optimaler Energielieferant. Nebenbei wirkt es antioxidativ, verdauungsfördernd, entzündungshemmend und noch vieles mehr. Beim Kauf sollte man auf eine gute Qualität achten, da der Eiweißgehalt insbesondere bei Importware aus China stark zu wünschen übrig lässt.
Hanfsamen sind geschälte Hanfnüsse und können zwischendurch geknabbert, über Salate oder Smoothies gestreut oder in Brot und Kuchen gemischt werden.

Hanfprodukte1aHanfkekse-Buch1.jpgHanfkekse4Hanfmehl hat einen hohen Fettgehalt. Es empfiehlt sich daher beim Kuchenbacken das Hanfmehl dem normalen Weizen- oder Dinkelmehl nur im Verhältnis 1:4 beigzumengen. Bei Mürbteigkeksen darf der Anteil gerne auch etwas höher sein.

Hanfkekse2Für die Hanfkekse mit Glühweingelee habe ich Omas Ischler-Bäckerei-Rezept als Basis genommen und es mit Hanfmehl angereichert. Der leicht nussige Geschmack des Hanfmehls passt wunderbar zu Keksen.
Gefüllt habe ich die Hanfkekse nicht wie gewöhnlich mit roter Marmelade, sondern mit einem köstlichen Glühweingelee. Ich habe dafür Himbeermarmelade mit etwas Rotwein, Orangenzesten und Lebkuchengewürz kurz aufgekocht. Das war’s auch schon. Ein kleiner Mehraufwand für ein großartiges Geschmackserlebnis.

Hier gibt es das Rezept zum Downloaden.


Heilender Hanf. Cannabis – die wiederentdeckte Naturmedizin

Hanfkekse-BuchDa die Hanfpflanze mit ihren gesunden und heilenden Inhaltsstoffen auch in den Fokus der Medizin gerückt ist und ich mittlerweile stressbedingt das eine oder andere Wehwehchen habe, war ich neben den Kochrezepten besonders neugierig auf das Schmerzmittel Hanf, auf die Inhaltsstoffe THC und CBD und andere Cannabinoide, also den ganzen Fächer an Wirkstoffen.
Das vom Kneipp-Verlag soeben auf den Markt gebrachte Buch „Heilender Hanf“ bietet einen optimalen Einstieg in das Thema (eine Buchrezension findet ihr auf meinem Bücherblog).


Hanfmuffins

Hanfmuffins2Hanfmuffins5Hanfmuffins6Begeistert von den vielen guten Inhaltsstoffen des Nahrungsmittels Hanf habe ich auch ein Rezept mit Hanfsamen ausprobiert. Das Basisrezept stammt aus dem Buch „Heilender Hanf“.
Ein flauschig weiches Biskuit, grün gefärbt vom Kürbiskernöl, mit und ohne fruchtige Heidelbeeren oder Himbeeren.

Hanfmuffin-BeerenViel Spaß beim Nachbacken. Das Rezept für die Hanfmuffins mit Hanfsamen findet ihr hier zum Downloaden.

Demnächst gibt es hier am Blog ein Rezept für Hanfbrot mit Power und einen kleinen Erfahrungsbericht rund um meine Versuche mit Hanfprodukten.
Eure sugar&rose